MARIAN – Neue PCIe Soundkarten

Mit den neuen Soundkarte der CLARA Serie geht der Leipziger Hersteller und Klang-Enthusiast in die nächste Runde und entwickelt weitere Hardware-Lösungen für professionelle, digitale Audioanwendungen. Zwei neue kompromisslose AES/EBU Soundkarten (CLARA D und CLARA Dmaj) und einmal die Dante-Karte mit bis zu 1024 Kanälen (CLARA E) sind neu Teil des Katalogs.

Als erster Vertreter unserer neuen Serie hoch performanter Soundsysteme sind nun die CLARA D und CLARA Dmaj verfügbar. Auf Basis der PCIe Schnittstelle bietet die CLARA D acht Ein- und acht Ausgabekanäle im AES/EBU Format mit Sampleraten von bis zu 192 kHz. Die CLARA Dmaj bietet die doppelte Anzahl an Kanälen. Beide Systeme sind zudem als „+“ Version erhältlich und verfügen dann über einen zusätzlichen WordClock Ausgang, sowie MIDI Ein- und Ausgänge. Die Besonderheit der CLARA Serie besteht in der verdoppelten PCIe Transferrate, extrem niedrigem Jitter sowie der Erweiterung des TDMSyncBus auf 32 Kanäle.

Die CLARA E Dante-Karte ist ab dem dritten Quartal 2022 verfügbar. Die Vorteile des Dante Protokolls sind bald mit der Clara E zu einem erstaunlich günstigen Preis verfügbar. Im Gegensatz zu virtuellen Lösungen bietet die Clara E die Sicherheit der Redundanz von 2 getrennten Netzwerkanschlüssen und in Zusammenhang mit der zuverlässigen PCIe Schnittstelle Latenzen von 1 ms.

Zudem geht die Erfolgsgeschichte der SERAPH Familie in die Verlängerung. Mit der neuen Überarbeitung stehen seit letztem Dezember die SERAPH 8 MKII und die SERAPH AD8 MKII Karten zur Verfügung. Alle mit dem Gütesiegel „Made in Germany“.

Weitere Informationen: https://www.marian.de/produkte/

AES/EBU, Analog, Clara Serie, Marian, PCIe, Soundkarte